zurück zur Übersicht

Vorgeschlagene Therapien zu «Infektionen»

Bioresonanztherapie

Die gesamte Welt ist Schwingung. Jedes Organ, jedes Gefühl und jeder Gedanke ist eine Schwingung. Mit Hilfe eines Gerätes bringt die Bioresonanztherapie die Informationen in den Körper, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Dabei werden die aus der Ordnung gebrachten körpereigenen Schwingungen des Patienten mit dem Gerät verändert. Manchmal verwendet man dazu ergänzende Therapiesignale wie Edelsteine, Medikamente, Farben und Töne. Die Kunst der Therapeuten besteht darin, die ursächlichen Belastungen, die zu einer Krankheit geführt haben, herauszufinden. Man verwendet dazu ein besonderes Testverfahren, mit dem man wichtige, im Organismus gespeicherte Informationen abrufen kann. Bioresonanz kann bei allen Altersstufen durchgeführt werden, vom Säugling bis zum Senior.

Orthomolekulare Therapie

Unser Körper braucht diverse Substanzen wie Mineralien und Spurenelemente um gesund zu sein. Der amerikanische, zweifache Nobelpreisträger und Biochemiker Linus Pauling war aufgrund seiner Forschungen überzeugt, dass die Einnahme hoher Dosen dieser Substanzen die Gesundheit fördern und erhalten. Aufgrund dieser Erkenntnis gründete er die Orthomolekulare Therapie (aus griechisch „orthos“ = gut, richtig; lateinisch „molekula“ = kleine Masse, Teilchen). Die Therapie will mit der Einnahme von Nähr- und Vitalstoffen Nährstoffmängel im Körper ausgleichen.